Menschen und Maschinen

Technologien von morgen und ein Frauenbild von vorgestern: Diese Woche geht in Genf der 86. Autosalon über die Bühne. Ausgestellt werden Autos. Und Frauen. Weil wir in einer Gesellschaft leben, in der der weibliche Körper konsequent als Ware verkauft wird. Doch wenn ein Hersteller es nötig hat, sein Produkt mit nackter Haut zu verkaufen, ist womöglich einfach das Produkt schlecht.

An der Shanghai Auto-Show 2015 gab es erstmals keine Hostessen. Firmen sollen sich auf die Qualität konzentrieren. Die Reaktionen zeigten deutlich, wie die Messe-Besucher über die Frauen denken. Es ging von «Ohne Hostessen gibt es doch nichts zu sehen» bis «Wann werden die Autos verbannt, damit ich die Models besser sehen kann?».

Auch Schlagzeilen zur deutschen Internationalen Automobil-Ausstellung sind aufschlussreich. Ein Auszug: «Die heissesten Messe-Hostessen», «Schöne Frauen, praktische Autos» oder «Heisse Frauen und schöne Autos».

Sie zeigen, was der Zweck dieser Frauen ist: Die pure Fleischschau.

Lewis-Hamilton

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: